Branche:
Banking & Finance

Hauptkategorie:
Consulting


Kurzbeschreibung des Projekts:

Es handelt sich um ein Migrationsprojekt für einen großen Versicherungsunternehmen im Bereich Lebensversicherung das von der Firmen MSG und Phoenix durchgeführt wurde, wobei die Migration selbst von MSG durchgeführt wurde und Phoenix hat Testtätigkeiten übernommen.

Für Migration wurde das Tool namens ‚Nag Migrate‘ genommen, das besonders für komplexe Datenmigrationen ausgelegt ist, und den gesamten Prozess unterstützt: von der Datenanalyse, dem Umsetzen der Migrationsregeln über das Programmieren, Testen bis zur Datenmigration und Kontrolle im Zielsystem. Nag Migrate verfolgt das Konzept des Objektorientierten migrierens. Aus Quelltabellen werden zusammenhängende Objekte erzeugt die dann auf das Zieltabellen portiert werden. Objekterzeuging und Migrationsregeln werden in der Sprache C++ verfasst.

Die Durchgeführten Aufgaben können wie folgt aufgeteilt werden:

  • Analyse der Daten und Ermittlung von relevanten Kennzahlen
  • Technischer Ansprechpartner für Ermittlung von Kennzahlen
  • Ermittlung und Bereitstellung aktueller Kennzahlen
  • Erstellung von Migrationsregeln mit Nag Migrate
  • Definition von Migrationsregeln in C++ anhand der Fachlichen Anforderungen, Debuggen
  • Weiterentwicklung eines JavaSE-Programms zur Automatisierung von Ladeprozessen, Umsetzung von Ladeszenarien
  • Große Datenmengen direkt über Sql-Scripte zu transferieren kann zeitintensiv und fehleranfällig sein, besonders dann wenn Prozesse komplex sind, gegenseitige Abhängigkeiten aufweisen und dazu von außen parametrisierbar (z.B je nach Entwicklungsumgebung) sein müssen. Aus diesen Gründen wurde anfangs ein Framework geschaffen, mit dem Umsetzung solche komplexen Szenarien ermöglicht wurde. Die Aufgabe bestand darin IST-Zustand zu erfassen, zu Dokumentieren und das Framework um weitere Funktionalitäten auszubauen (wie z.B Daten Ändern, Tabellen adhoc anlegen, leeren oder löschen). Das besondere Augenmerk des Frameworks ist besondere Leichtigkeit in der Erstellung von Ladeszenarien gewesen: Die Szenarien waren mit XML zu definieren, sodass auch nicht Entwickler sie leicht erstellen und anpassen könnten.
  • Ausführliche Protokollierung über durchgelaufene Skriptingszenarien
  • Ausrollen der Anwendung auf Serverumgebung
  • Bereitstellung und Support von gelieferter Anwendung
  • Bugfixing
  • Erstellung und Anpassung der SQL-Statements für die Ladeprozesse
  • Da sich die Datenstrukturen ständig geändert haben sollten die Sql-Ladeskripte immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Die Hauptaufgabe hier bestand darin die Bruchstellen zu analysieren und zu erkennen was an Datenstrukturen sich geändert hat und die Skripte entsprechend anzupassen. Des Weiteren ist es auch wichtig gewesen die angepassten Skripte in einer Dokumentationsdatei zu aktualisieren, die als Master-Dokument gedient hat (Nachschlagewerk).
  • Umsetzung von Testszenarien mit Nag Migrate
  • Anpassung von SQL Statements für Quelle und Zieltabellen
  • Erstellung von Mappingsszenarien
  • Analyse der Ergebnisse um Migrationsfehler aufzuspüren
  • Koordination, Planung und Durchführung von Tests
  • Präsentation der Ergebnisse
  • Erstellung von Reports in Excel für die Projektdokumentation
  • Für schnelleren Überblick über aktuellen Stand der zu migrierenden und schon migrierten Daten wurde ein auf Java basiertes Reportingprogramm implementiert, das dies ermöglichte. Das Programm hat mehrere Auswertungs-Sqls abgesetzt und Ergebnisse thematisch auf mehrere Sheets verteilt in Excel- Dokument aufgezeichnet. Das Dokument diente auch als Nachweis.

Technologien & Methoden:

Windows 8, Microsoft Excel, Microsoft Word, Lotus Notes, Eclipse, JavaSE, JDBC, Apache POI, Nag migrate für Migration, Datenbank: IBM DB2, Universal SQL Client: Squirrel, Vesionsverwaltung: Git

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.